A Happy New Year.

 

Happy New Year

 

Und wieder ist ein Jahr vorbei.

Ein Jahr voller Ups and Downs.

So wie ich es mitbekommen habe, war 2018 für viele ein „schreckliches“ Jahr. Was auch vollkommen Okay ist, da kann 2019 ja auch nur besser werden.

Für mich war 2018 bis jetzt einer der schönsten Jahre die Ich hatte.

Ich durfte sehr viel lernen, über mich hinaus Wachsen, über Grenzen und Ängste gehen und viel Lachen und Glücklich sein.

Ich glaube, dass hatten auch viele von euch die das Jahr im Rückblick gerade eher Negativer sehen. Aber im großen und ganzen erinnert man sich halt immer an diese Phasen und Momente die entweder äußerst Positiv oder Negativ waren.

 

Ich weiß einige ziehen diese Neujahr Rituale ins lächerliche.

„Wozu braucht man ein Neujahr um dinge anzugehen?“ „Kann man auch vorher“ usw

Ich verstehe den Grund Gedanken aber wisst ihr was?

Ich finde es toll. Ich finde es schön, dass soviele sich Positiv verändern wollen und sich neue Dinge vornehmen. 2019 fühlt sich für mich an wie ein Ziel, ein ziel an das viele Leute gelangen wollen und das Jahr auch endlich Daran glauben.

Und warum sollten wir uns da keine Hilfe nehmen?

Wie zum Beispiel ein gängiges Ritual, ein Neujahr für ein Neuanfang?

Das hilft einem doch so sehr, durch zu atmen und einfach von Neu anzufangen.

Über diese Schwelle zu gehen, altes hinter sich zu lassen, im Jahre 2018 und ein ganz neues Kapitel anfangen.

Ich glaube an euch alle und glaube auch dass viele von euch Ihre Ziele erreichen werden.

Und damit meine Ich nicht, Ziel des Lebens zu erreichen oder das Ziel sich endlich angekommen zu fühlen.

Es geht hier um die kleinen Dinge, die kleinen Ziele die alles ausmachen.

Für mich war 2018 voll von kleinen Ziellinien die Ich überqueren durfte.

Die Ziellinie, dass erste mal vorm Mikrofon zu stehen.

Die Ziellinie, dass erste mal vor der Kamera zu stehen.

Dass erste mal als „Künstlerin“ vor der Welt zu stehen und zu sagen „Hier Bin Ich!“

Dass erste mal als "Iman Mia" auf der Bühne zu stehen.

Dass erste mal vor meiner Familie zustehen und überzeugt sagen zu können „Ich mache Musik“.. was bei meiner Kultur und den Vorstellungen meiner Eltern nicht einfach war.

 

Das sind die Dinge die mich erfüllten dieses Jahr.

 

Und ich glaube jeder von euch hat diese kleinen Ziellinien unbewusst erreicht und sich eigentlich innerlich gefeiert, nur manchmal doch vom großen und ganzen erblinden und vergessen lassen was eigentlich alles tolles passiert ist dieses Jahr.

 

Jedes Jahr ist so wichtig für Uns und unserem Leben.

Mein dunkelstes Jahr war zum beispiel 2016.

Voll von Verstecktem unterdrücktem Schmerz und verschwommenen Nächten.

Egal wie Kaputt und verletzt Ich war und im großen und ganzen einiges an meinem Leben verkackt habe, habe ich trotzdem viel gelacht, neues dazu gelernt, das Jahr mit den Menschen die ich geliebt habe verbracht und einfach gelebt.

Auch wenn es das dunkelste Jahr in meinem Leben war, hat mich das Jahr zu dem hellsten Jahr 2018 geführt.

Und so muss man sich sein ganzes Leben anschauen.

Alles ist da zur Entwicklung, zur Entfaltung unseres Selbst.

Und jede noch so dunkle Phase bringt uns wieder zum Helleren.

 

Wir schauen zu viele Hollywood Filme in denen ein Leben in 2 Std beschrieben wird. Es eine Handlung gibt, einen Tiefschlag und am Ende das Happy End.

So sollten wir vielleicht nicht unser ganzes Leben betrachten sondern vielleicht jeden einzelnen Tag? Oder jede Situation? Oder Jede Phase? Jedes Jahr?

 

Aufjedenfall ist es NORMAL durch Tiefschläge zu gehen und immer wieder am Boden zu sein, dass macht uns nur stärker. Und das sollte einer deiner Vorhaben fürs Neue Jahr sein.

Alles nicht so ernst und persönlich zu nehmen und lernen die Wellen einfach mit zu reiten. Egal wie Hoch, Stark und Kräftig sie sind, lerne auf Ihnen zu Surfen, Sie zu bewältigen und am ende Heile anzukommen.

 

Das Jahr was auf dich zukommt, kann so Wunderschön werden. Das Schönste Jemals. Es liegt in deiner Hand.

Die Seiten sind leer und unbeschrieben.

Nehme den Stift in die Hand und schreibe die Seiten selbst.

 

Und nein es wird nicht alles sofort gut aussehen und perfekt beschrieben sein.

Du musst Üben, lernen wie du die Seiten zu beschreiben hast, vielleicht ein paar ausreissen und von vorne anfangen, aber wenn du dran bleibst, wirst du zu deinem Ziel gelangen.

 

Schreibe dir auf was du erreichen willst, Hänge dir diese Liste an einen Ort an dem Du, jeden Tag vorbei kommst.

Der Spiegel im Flur, in dem du dich noch einmal anschaust bevor du rausgehst. Dein Badezimmer Spiegel oder über deinen Schreibtisch.

 

Lerne, mit dir selbst umzugehen.

So wie du deinen Partner kennenlernen willst, wissen willst wie du mit Ihm umzugehen hast, so solltest du lernen Dich selbst kennenzulernen.

Lasse diese Ziele unbewusst in dein Unterbewusstsein eindringen und sich dort fest ankern.

 

 

Ich wünsche Dir ein wundervolles Neues Jahr.

Ich sende dir all die Liebe die im Universum unterwegs ist.

Du wirst alles schaffen was du willst.

Du bist Stark und kannst die ganze Welt erobern.

 

Go for it 

 

In Love.

 

Iman Mia.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0