Selbstbestimmung

Danke für all die Themen Inspirationen die ich auf Instagram bekommen habe.


Ich fange mal mit diesem Thema an, da es mich aktuell auch sehr beschäftigt.

 

Also. Wer bist du? Und was willst du erreichen? Die Frage die sich jeder stellt.

Es fängt schon bei der Kindheit an, es wird uns eingeprägt unsere Zukunft zu betiteln.

Uns für etwas zu entscheiden. 

Was möchtest du werden? Ist die erste Frage aller Fragen. oder.

Was machst du ? Beruflich? Ich meine, warum ist das die erste Frage, die in einem „Kennlerngespräch“ gestellt wird.

Du bist nicht nur dein Job. Du bist nicht nur dieser Titel. Was sagt das denn über die Person wirklich aus.

Die Menschen lassen sich von sowas irritieren. 

Ganz einfaches und blödes Beispiel. Wenn du Arzt bist, bist du intellektuell, du bist angesehen und Interessant und Attraktiv.

Viele Menschen werden nur Ärzte, wegen diesem Ansehen, diesem „Titel“.

Und irgendwann merken Sie, dass es Sie doch nicht Glücklich macht, nur wegen der Bestätigung, dies getan zu haben. 

Kriegen eine Midlifecrisis, drehen durch mit 50, Betrügen Ihre Frau usw. denn Sie suchen einfach nach einer neuen Befriedigung.

 

Wir wachsen damit auf, uns für uns selbst eine Überschrift für unser Leben geben zu müssen. Wir werden regelrecht gezwungen. Denn wenn du nicht weißt, was du werden willst. Bist du Durcheinander, Verloren, wirst abgestuft.

Wir sollen in den Teenager Jahren wissen, wohin wir wollen. 

Man sollte uns vielleicht erstmal Zeit geben, uns selbst Kennenzulernen. Denn das was wir in der Kindheit tun, ist uns selbst verlieren, uns von unserem Ursprung zu entfernen. Durch Kultur, Durch Tradition, Familie, Freunde, Schule. Jeder erwartet etwas von uns, und wünscht sich eine bestimmte Zukunft für uns.

Aber was wir brauchen, ist erstmal die Zeit für uns selbst. Die Zeit nach der Schule. Die Zeit mit uns alleine. Was möchte ich denn erreichen und was möchte ich für Ziele haben. Was will ICH, nur ich und nicht, was wird von mir erwartet. Wie kann ich die Menschen um mich herum glücklich machen.

 

Nehmt euch selbst diesen Druck. Versucht einfach zu euch zurück zu kehren. Setzt euch hin, lasst euch leiten von den dingen die euch glücklich machen. Macht euch einen Plan, wie Ihr davon Leben könnt. Wie Ihr Menschen etwas geben könnt dadurch.

Nur für euch. Es ist euer Leben, dass Ihr ein Lebenlang führen müsst. Niemand anderes.

 

Versucht alles was Ihr euch an Vorlagen, Meinungen, Eindrücke angeeignet habt, komplett abzulegen. Das hat nichts zu sagen. Du als reines Wesen, als Seele. Nicht dein Körper, deine Familie, deine Finanzielle Lage oder Situation. Das sind alles Dinge, die sich das Ego gespeichert hat, um dich in die Irre zu führen. Um dir sagen zu können, was richtig oder Falsch ist.

 

Social Media, Instagram ist auch ein unbewusster Druck Macher, denn es hat nur mit Überschriften zu tun. 

Wer bist du ? Was machst du ? Mit was willst du deine Follower anziehen?

Bist du Model? Bist du Musiker? Bist du Blogger? Gestalte dein Profil, dein Thema.

Und das stresst einen unterbewusst. Weil diese ganze Kreative Jugend, noch so sehr in ihrer Selbstfindung ist. Das Ihr euch einfach noch nicht entscheiden könnt. Und das sollt ihr auch noch nicht. Lebt euch aus. Versucht alles an Kreativität, was euch interessiert zu entdecken. In der Kunst und in dem Leben, gibt es keine Richtlinien. Die setzt Ihr euch selbst. Die Ränder, in denen wir uns befinden, hat sich unser Ego erschaffen. Und davon müsst Ihr los lassen. Ausbrechen. Über den Rand malen.

 

Nehmt euch diese Zeit, wirklich zu wissen wohin Ihr wollt. 

Tief durchatmen, Du bist nicht verloren, weil du nicht weißt wohin. Du bist nicht durcheinander, weil du gerade kein Plan von irgendeinem Weg oder einem Ziel hast. 

 

Ich sehe soviele um mich herum, die sich anfangen selbst einen Titel zu geben und auf einmal Ihre ganze Identität verändern, um diesem Titel gerecht zu werden. „Ich bin jetzt Rapper“, dass heisst Dreads, Drogen, Bitches und Lifestyle.

„Ich muss den Lifestyle nach leben“. Aber wieso nicht einfach dein eigenes Leben leben?

Warum muss ein Rapper Drogen nehmen? Warum muss ein Model, sich Nackt ausziehen? Warum muss ein Instagram Girl, aussehen wie jedes andere Instagram Girl?

 

Weil sie es vorleben, weil Sie es „geschafft“ haben und es für alle einfacher ist. Einfacher es Nachzuleben, Sich anzupassen. Denn diese Art von Mensch, dieser „Titel“ wird ja so, angenommen. Er wird angesehen. Es wird gefeiert. Also lasst es uns genau so machen.

 

Ich bin 25 Jahre alt, und möchte meinem Leben immer noch keinen Titel geben. 

Meine Familie denkt, ich bin Verloren. „Such dir einen anständigen Job und arbeite dich dort hoch“. Höre Ich immer wieder.

 

Nein. Genau das möchte ich gerade nicht machen, Klar habe ich einen Nebenjob, um meine Miete zu zahlen und Essen auf dem Tisch zu haben. Aber das tue ich genau nur für diese Dinge. Und nicht weil ich denke, das macht andere Menschen glücklich.

Ich habe mich dafür entschieden, um die Möglichkeit zu haben nebenbei meine Kreativität auszuleben.

Und was mache Ich? Ich mache Musik, habe meinen eigenen Blog gestartet und fange jetzt nebenbei mit meiner Mode an.

 

Ich bin keine „Sängerin“, ich bin keine „Bloggerin“ und ich bin keine „Mode-Designerin“.

 

ICH BIN ICH. Und das ist mein Titel.

 

Viele Menschen um mich herum, haben sich ein eigenes Gefängnis aufgebaut, weil Sie das so noch nicht verstanden haben. Haben sich ihre eigenen Mauern selbst errichtet, weil Sie sich diesen einen Titel gaben und seit dem sich nur in diesem einen Raum aufgehalten haben. Wen macht es denn Glücklich über 50 Jahre nur einen Job zu praktizieren. Klar jeder hat eine Leidenschaft. Und wenn jemand das für 50 Jahre machen will, dann ist das schön. Aber gebe dir die Möglichkeit, dich frei zu entfalten. Das zu tun worauf du Lust hast. Die Möglichkeit zu haben, von einem Projekt ins andere zu gehen. 

 

DU kannst alles sein. Was du willst. Und damit meine ich alles und auch vieles. 

 

Du kannst der Mensch sein, der eine neue Ära öffnet. Der den Menschen einen neuen Weg zeigt. Der ein neues inspirierendes Leben vorlebt. 

 

Und um Selbstbestimmung ausleben zu können, musst du dir erstmal Klar werden, was für ein Mensch du bist und was für ein Mensch du werden willst.

 

Be Yourself. Thats the best Version you can ever be. 

 

In Love.

 

Iman Mia.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0